Hundehaltung in Hornstein

Landessicherheitsgesetz mit Neuregelung für Haltung von Hunden und Katzen

Am 24. Jänner wurde das neue Landessicherheitsgesetz, das das aus dem Jahr 1986 stammende Polizeistrafgesetz ersetzt, vom Landtag mehrheitlich von Rot-Blau beschlossen werden. Fünf Abschnitte umfasst das neue Gesetz. Der 3. Abschnitt (ab §§ 15 LSG) regelt die „Tierhaltung“ neu. So soll künftig das Halten von mehr als vier Hunden und/oder acht Katzen an ein Bewilligungsverfahren durch die Gemeinde gebunden sein. Im Verfahren hat die Gemeinde den Amtstierarzt als Amtssachverständigen beizuziehen.

 

Grundsätze der Tierhaltung

Tiere sind so zu halten oder zu verwahren, dass Menschen und Tiere nicht gefährdet, Menschen, die nicht im selben Haushalt leben, nicht unzumutbar belästigt und fremde Sachen nicht beschädigt werden.

Als Belästigung anderer Personen gilt jedenfalls die Verunreinigung öffentlicher Einrichtungen, insbesondere von Gehwegen, Parkanlagen, Grünflächen und Kinderspielplätzen durch Tiere.

Ein Tier darf nur auf Grundstücken oder in sonstigen Objekten gehalten oder verwahrt werden, deren Einfriedungen so hergestellt und instandgehalten sind, dass das Tier das Grundstück aus eigenem Antrieb nicht verlassen kann. (außer zB Vögel, Katzen).

Die Haltung von mehr als vier Hunden und/oder acht Katzen in privaten Haushalten ist ohne Bewilligung der Gemeinde nicht zulässig. Ausgenommen ist die Haltung von Welpen bis zu ihrem sechsten Lebensmonat.

Meldepflicht für Hunde

Eine Person, die einen über zwölf Wochen alten Hund hält, hat dies der Gemeinde, in der sie ihren Hauptwohnsitz hat, binnen zwei Wochen ab Beginn der Haltung zu melden. Die Meldung hat zu enthalten: Namen und die Anschrift des Hundehalters; die Rasse, Farbe, Geschlecht und Alter; die Kennzeichnungsnummer und die Bestätigung über die Registrierung gemäß bundesrechtlichen Vorschriften.

Ebenso sind alle Änderungen, insbesondere die Beendigung der Hundehaltung, der Gemeinde anzuzeigen.

Leinen- und Maulkorbpflicht für Hunde

Der Gemeinderat hat für Hornstein am 17.12.2003 Regeln zur Hundehaltung beschlossen:

  • Es besteht generelle Leinenpflicht im gesamten Ortsgebiet.
  • Hunde sind verboten:
    • auf Kinderspielplätzen
    • im Kindergarten- und Volksschuleareal
    • am Friedhof
  • Eine Missachtung führt durch Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft zu einer Geldstrafe bis zu € 360,-.

Kontakt zur Gemeinde

So erreichen Sie uns.