Neue Trendsportanlage entsteht: Padeltennis-Anlage am Schlossberg Hornstein

Veröffentlicht am 10.06.2024
Noch in diesem Jahr soll am Hornsteiner Schlossberg, neben den bestehenden Tennisplätzen, eine neue Trendsportanlage entstehen. „Mit den geplanten Padeltennis-Plätzen wird das bestehende Angebot in diesem Sport- und Naherholungsareal perfekt ergänzt. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten, die an der Realisierung dieses Vorzeigeprojekts mitwirken“, so Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein, Christoph Wolf.

Am Projekt sind Markus Mateyka, Sebastian Reinprecht und Dragan Martinovic, als Betreiber federführend beteiligt. „Als Gemeinde unterstützen wir, indem wir in Kooperation mit der Urbarialgemeinde Hornstein den Pachtgrund zur Verfügung stellen. Auch der direkt angrenzende Tennisclub unterstützt das Projekt. Ich bedanke mich bei Herbert Szinovatz, dem Obmann der Urbarialgemeinde, und Gottfried Kopinits, dem Obmann des Tennisclubs Hornsteins, für die gute Zusammenarbeit“, so Wolf.

Nachhaltigkeit im Fokus
Auch die Nachhaltigkeit steht bei dem Vorzeigeprojekt im Fokus. „Im Zuge der Errichtung der Anlage soll auch eine Photovoltaikanlage mit über 13 kWp sowie eine E-Tankstelle auf dem Parkplatz entstehen“, berichtet Wolf. Die Umsetzung des Projekts soll noch in diesem Jahr starten. Die Kosten trägt eine eigens für den Betrieb gegründete Gesellschaft.

Ideale Ergänzung des bestehenden Angebots
Auf dem Schlossbergareal befinden sich aktuell zahlreiche Sportanlagen, erklärt der Bürgermeister: „Neben unserem Tennisplatz findet sich auch der 2022 neu errichtete Funpark mit zahlreichen Trendsportanlagen und der Funcourt in unmittelbarer Umgebung“, so Wolf, der in der Anlage eine Bereicherung für das gesamte Areal sieht. Der Funpark Hornstein bietet ebenfalls zahlreiche Trendsportanlagen: Neben dem Skatepark gibt es auch einen Flowtrail, Pumptrack, einen Beachvolleyballplatz und eine Calisthenics-Anlage. Direkt darunter liegt der Funcourt.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich der große Spielplatz. „Zahlreiche Spielgeräte für unterschiedliche Altersgruppen und schattige Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen und Spielen ein. Ich lade alle ein, sich selbst ein Bild von dem wunderbaren Areal zu machen“, führt Wolf aus.

Bildschreibung:
Bürgermeister Christoph Wolf, Markus Mateyka, Obmann des Tennisclubs Gottfried Kopinits und Sebastian Reinprecht

/uploads/photos/news/xsmall-7c6556f0de14b2419143ab4a771e102f.jpg