Kartenpunkte

Karte anzeigen

Probejahr vorbei - Anpassungen werden vorgenommen

19.06.2015


Probejahr vorbei – Anpassungen werden vorgenommen

Fast auf den Tag genau, vor einem Jahr, wurde der neue Kindergarten der Marktgemeinde Hornstein errichtet. Nun ist es an der Zeit für ein kurzes Fazit.
„Der Neubau des Kindergartens war ein ganz wichtiger Schritt für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde. So wurde nach Evaluierung des Bedarfs ein zeitgerechter und moderner Ort zur Betreuung und Förderung unseres größten Gutes, unseren Kindern, geschaffen“, berichtet Bürgermeister Herbert Worschitz.

Bei der Planung und Errichtung des Kindergartens wurde natürlich in erster Linie auf die Berücksichtigung der Bedürfnisse der Kinder und auch des Betreuungspersonals Wert gelegt. Ein wichtiger Punkt war allerdings auch die Nachhaltigkeit. Die Nachhaltigkeit wird unter anderem mit einer Biomasseheizung, sowie einer Photovoltaikanlage im Ausmaß von 49 kWp, als auch durch ein modernes Beleuchtungskonzept auf Basis von LED-Leuchten erfüllt.

Bürgermeister Herbert Worschitz: „Durch unsere Maßnahmen wurde ein modernes Gebäude errichtet, welches sowohl den Ansprüchen der Kinder, als auch denen des technischen Standes entspricht. Bei so viel Technik und einem derart großen Gebäude bedarf es natürlich auch einer gewissen Zeit, um alle Startmängel zu beheben. Aus diesem Grund habe ich die Kindergartenleitung, sowie die Mitarbeiter des Gemeindeamtes und des Bauhofs angewiesen, Probleme oder Mängel im ersten Betriebsjahr festzuhalten. Dieses erste, für den weiteren Betrieb des Kindergartens so wichtige Jahr, ist nun vorüber und wir arbeiten nun an der Umsetzung, bzw. Reorganisation um auch die letzten Probleme zu lösen.“

Derzeit werden die Ergebnisse des ersten Betriebsjahres analysiert und die Weichen für deren Behebung gelegt. Die Sommermonate sind besonders geeignet, um diverse Nachrüstungen, sowie Arbeiten an den Außenanlagen vorzunehmen. In dieser Zeit wird der laufende Betrieb des Kindergartens am wenigsten gestört. „Ein wichtiger Punkt ist die Beschattung der Terrasse, sowie des Kinderspielplatzes im neu geschaffenen Garten. Hierzu wurden bereits Anbote über Sonnensegel eingeholt. Diese sollen auch so schnell wie möglich montiert werden. Auch die Gärtner arbeiten an einem vernünftigen Bepflanzungskonzept für den Kinderspielplatz, sodass im kommenden Kindergartenjahr auch dieses Problem beseitigt sein dürfte.“ erläutert Bürgermeister Herbert Worschitz.

telefonischer Kontakt

Tel.: 02689/2225

Postadresse

Öffnungszeiten Gemeindeamt

Mo−Do07:00−12:00
Fr07:00−18:00

Termine Müllabfuhr

Finden Sie ganz bequem die nächsten Termine der Müllabfuhr.

E-Mail