Kartenpunkte

Karte anzeigen

Nikolauszug 2014: Samariterbund ermöglichte ein Erlebnis für Jung und Alt

09.12.2014


Am ersten Adventwochenende, 29. bis 30. November, war es auch heuer wieder soweit und der Nikolauszug konnte zum 15. Mal stattfinden. Auch dieses Jahr wurde es hunderten Kindern, die aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammen oder besondere Bedürfnisse haben, ermöglicht, ein sorgenfreies und besinnliches Adventwochenende mit Spiel und Spaß zu erleben.
Für den Samariterbund Burgenland begann die Reise in ein Wochenende voller Spiel und Spaß, schon sehr früh. Ein Bus holte die Kinder und Betreuer der sozialpädagogischen Wohngemeinschaften aus dem Nord- und Südburgenland ab und brachte sie gemeinsam mit den Samaritern des Burgenlandes nach Wien zur Begrüßung am Westbahnhof. Dort warteten schon viele weitere Kinder auf den einfahrenden Zug und die Begrüßung, denn es waren nicht nur Kinder aus ganz Österreich dabei, sondern auch internationale Gäste der Samariterjugend (Litauen, Lettland, Slowakei, Polen, Ukraine, Deutschland, Rumänien und Italien).
Bevor die Reise um 08:30 ins schöne Gmunden beginnen konnte, wurden die Kinder feierlich durch Sozialminister Rudolf Hundstorfer, den Präsidenten des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs Franz Schnabl und ASBÖ- Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller am Wiener Westbahnhof verabschiedet. Begleitet wurden sie unter anderem auch von der Patin des Nikolauszuges Karin Risser, MAS.
Um die Mittagszeit kamen die Kinder, nach einer spannenden Zugfahrt, am Bahnhof Ebensee an, wo sie von der Salinen-Musikkapelle in Empfang genommen wurden. Nach einem stärkenden Mittagessen wurden die Kinder mit ihren Betreuern in die Hotels gebracht. Besonders groß war die Freude bei den burgenländischen Kindern, als sie den Adventmarkt in Gmunden besuchen durften. Ob Kinderpunsch oder Maroni, die Kinderaugen funkelten.
Nach dem Besuch am Adventmarkt erwartete die Kinder ein weiteres Programm, das von einem Kasperl- Theater bis zu einem Geschicklichkeitsparcours reichte. Die Kinder konnten sich kreativ beim Basteln austoben und nach dem Abendessen die Tanzperformance der Tanzgruppe „Big Smile“ bestaunen. Das absolute Highlight an diesem Abend war der Tanzworkshop, der nicht nur die Kinder zum Mittanzen animierte.
Am nächsten Morgen wartete auf die Kinder eine Schiffsfahrt am Traunsee. Besonders begeistert waren sie darüber, dass ihnen der Kapitän höchstpersönlich erlaubte, in seiner Kabine vorbeizuschauen, um dort von ihm erklärt zu bekommen, wie er das Schiff richtig steuern muss und für etwaige Fragen zur Verfügung stand. Danach freuten sich die Kinder auf den Nikolaus, der jeden von ihnen persönlich ein Nikolaussackerl überreichte. Nach dem Mittagessen jedoch mussten alle wieder die Heimreise antreten. Unsere Kinder aus dem Burgenland wollten gar nicht nach Hause und schwärmten noch im Zug davon, wie toll dieses Wochenende war.
Wir bedanken uns bei den Sponsoren und vor allem bei der ÖBB dafür, dass wir durch ihren Einsatz, in unserem Fall den Kindern aus den sozialpädagogischen Wohngemeinschaften des Burgenlandes, ein besonderes und erlebnisreiches Adventwochenende bescheren konnten. 


Text und Fotos: Arbeitersamariterbund
 

telefonischer Kontakt

Tel.: 02689/2225

Postadresse

Öffnungszeiten Gemeindeamt

Mo−Do07:00−12:00
Fr07:00−18:00

Termine Müllabfuhr

Finden Sie ganz bequem die nächsten Termine der Müllabfuhr.

E-Mail