Kartenpunkte

Karte anzeigen

PETROLEUM-LATERNE AM STÜTZ-HAUS

05.08.2015


Die letzte Original-Petroleumlaterne der Hornsteiner Straßenbeleuchtung von 1842 wurde von der Gemeinde restauriert und wieder auf dem Stütz-Haus in der Linken Hauptzeile 34 montiert. 1860 kaufte Baumeister Josef Stütz das 4/8-Bauernhaus Nr. 38 von Matthias Palkowitsch und baute es zu einem Dreikanthaus um. Dieses blieb in der Familie bis 1908, als es von Franz Stefanits gekauft wurde.
Glücklicherweise ist die Laterne auf dem Dachboden des Hauses erhalten geblieben und wurde vom jetzigen Hausbesitzer, Herrn Stefan Matkovits, auf Ersuchen des Heimatarchivs der Gemeinde zur Restaurierung und Montage an seinem Haus überlassen.
Von 1855 bis 1929 spendeten insgesamt 10 Petroleumlaternen auf Häusern des Oberorts und Unterorts den Ortsbewohnern nachts etwas Licht. Mit der Einleitung des elektrischen Stroms in Hornstein 1929 durch die Eisenstädter Elektrizitäts-AG wurden die Petroleumlaternen funktionslos und im Laufe der Jahre abmontiert.


Foto: Rudi Schmidt
 

telefonischer Kontakt

Tel.: 02689/2225

Postadresse

Öffnungszeiten Gemeindeamt

Mo−Do07:00−12:00
Fr07:00−18:00

Termine Müllabfuhr

Finden Sie ganz bequem die nächsten Termine der Müllabfuhr.

E-Mail